Theatergesellschaft Stans will spielen

Die Theatergesellschaft Stans wird ihre Produktion von Januar 2021 bis März 2021 mit allen erforderlichen Schutzmassnahmen durchführen.

Merken
Drucken
Teilen
Das Tehater an der Mürg: Die Spielstätte des Stanser Theaters.

Das Tehater an der Mürg: Die Spielstätte des Stanser Theaters.

Bild: PD

(pd/mu) Mit dem Stück «Matto regiert» von Friedrich Glauser wolle die Stanser Theatergesellschaft einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben in Nidwalden leisten, Dies teilt der Vorstand in einer Medienmitteilung mit.. Die aktuelle Situation, verursacht durch die Corona-Pandemie, zwinge den Verein aber, die Saisonplanung besonders sorgfältig und flexibel anzugehen, so die Mitteilung. Der Schutz der Mitwirkenden sowie auch des Publikums habe dabei oberste Priorität.

Mit viel Goodwill, Kreativität und Fachkompetenz aller Beteiligten soll diese Herausforderung gemeistert und am 23. Januar 2021 Premiere gefeiert werden.

«Matto regiert» ist der zweite Wachtmeister-Studer-Roman des Schweizer Autors Friedrich Glauser. Es ist ein sozialkritischer und autobiografisch inspirierter Kriminalroman aus dem Jahr 1936. Die Regie übernimmt Bettina Dieterle. Es ist nach «Cyrano de Bergerac» und «Little Shop of Horrors» bereits ihre dritte Arbeit in Stans. Die Verantwortlichen der Theatergesellschaft Stans prüfen laufend, ob die äusseren Umstände eine Weiterführung der Saison zulassen oder nicht.