Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TOURISMUS: Grösstes Wachstum der Logiernächtezahlen in Nidwalden im schweizweiten Vergleich

2017 sind die Logiernächte in der gesamten Schweiz gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Ein besonders grosser Anstieg an Übernachtungen verzeichnete die Hotellerie im Kanton Nidwalden. Dies auch dank Schweizer Gästen.
Die Zimmer des Hotels Schlüssel in Beckenried sind eine von zahlreichen Möglichkeiten, um in Nidwalden zu übernachten. (Bild: PD)

Die Zimmer des Hotels Schlüssel in Beckenried sind eine von zahlreichen Möglichkeiten, um in Nidwalden zu übernachten. (Bild: PD)

11,9 Prozent mehr Logiernächte als im Vorjahr verzeichnete das Bundesamt für Statistik für 2017 für Nidwalden. Von Januar bis Dezember 2017 weist die Statistik 240'658 Logiernächte in den insgesamt 38 Betrieben aus. Im Vorjahr waren es noch 215'012 Logiernächte. Nicht erfasst in der Statistik sind die Übernachtungen in Ferienwohnungen.

Im Jahr 2017 seien erstmals mehr als die Hälfte (rund 51 Prozent) der Feriengäste aus der Schweiz gekommen, informiert Nidwalden Tourismus. Die zweitgrösste Gästegruppe bilden mit 13,2 Prozent Besucher aus Deutschland, rund 6,3 Prozent der Gäste stammen aus China.

Gegenüber dem Vorjahr nahm die Anzahl der Schweizer Gäste 2017 um 19,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Nidwalden Tourismus führt dies unter anderem auf die eigenen Aktivitäten in diesem Markt zurück. Durchschnittlich verweilte ein in der Statistik erfasster Gast im letzten Jahr 1,7 Nächte in Nidwalden.

pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.