TOURISMUS: Nidwalden weist mit neuen Tafeln auf seine wichtigsten Regionen hin

Der Kanton Nidwalden poliert sein Image auf, mit neuen Hinweisschildern entlang der Autobahn A2. Mit den Tafeln wollen der Kanton und die Regionen Autofahrer auf die wichtigsten Ausflugsziele aufmerksam machen.

Drucken
Teilen
Eine der neuen Willkommenstafeln des Kantons Nidwalden. (Bild: Richard Greuter/NZ)

Eine der neuen Willkommenstafeln des Kantons Nidwalden. (Bild: Richard Greuter/NZ)

Zwei neue Willkommenstafeln eingangs des Kantons auf der Autobahn A2 sollen die Gäste begrüssen, wie die Nidwaldner Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte. Im Budget sind dafür rund 200'000 Franken vorgesehen.

Hinzu kommen fünf weitere Tafeln im selben Stil, die einzelne Ausflugsregionen bewerben. Es sind dies Hergiswil am See, der Bürgenstock, das Stanserhorn, das Engelbergertal und die Region Klewenalp.

Die Montage der touristischen Willkommens- und Autobahntafeln erfolgt laut Mitteilung ab Mitte Juli. Die Arbeiten für die neuen Werbeanzeigen wurden wiederaufgenommen, nachdem der Landrat Ende 2015 das neue Tourismusförderungsgesetz verabschiedet hatte.

Die Regionentafeln werden im Rahmen der folgenden Veranstaltungen der Öffentlichkeit präsentiert:

  • Hergiswil am See, 200 Jahre Glasi Hergiswil, 13. Mai 
  • Stanserhorn Picknick in Rot-Weiss, Stans, 20. Mai 
  • Engelbergertal Strongman-Run, Engelberg, 3. Juni 
  • Bürgenstock Chriesisteispäitze, Kehrsiten, 17. Juni
  • Region Klewenalp Eröffnung Camping, Buochs 24. Juni 

Die beiden Nidwaldnertafeln und alle fünf Regionentafeln werden an der Winkelriedfeier am 9. Juli und am Openair Klewenalp 13.-16. Juli präsentiert.

sda/zim

Die beiden Willkommenstafeln für die nördlich und südlich gelegene Autobahngrenze wurden am Mittwoch, 3. Mai 2017, vorgestellt. Im Bild: Regierungsrat Othmar Filliger bei seiner Begrüssung der Medienschaffenden. (Bild: Richard Greuter/NZ)

Die beiden Willkommenstafeln für die nördlich und südlich gelegene Autobahngrenze wurden am Mittwoch, 3. Mai 2017, vorgestellt. Im Bild: Regierungsrat Othmar Filliger bei seiner Begrüssung der Medienschaffenden. (Bild: Richard Greuter/NZ)

So werden Touristen und Einheimische künftig im Kanton Nidwalden begrüsst. (Bild: Richard Greuter/NZ)

So werden Touristen und Einheimische künftig im Kanton Nidwalden begrüsst. (Bild: Richard Greuter/NZ)