Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Tourismusorte im Klewengebiet: Zusammenarbeit nimmt Fahrt auf

Die Region Klewenalp will bei der Destinations- und Produkte-Entwicklung besser zusammenarbeiten. Dafür wurde nun eine Produktmanagerin eingestellt.
Christoph Näpflin
Tourismusregion Klewenalp: Ausblick vom Niederbauen auf Beckenried, Buochs und Ennetbürgen (Bild: Christoph Näpflin)

Tourismusregion Klewenalp: Ausblick vom Niederbauen auf Beckenried, Buochs und Ennetbürgen (Bild: Christoph Näpflin)

Die Tourismusorte Isenthal, Seelisberg, Emmetten, Beckenried, Buochs und Ennetbürgen werden ab dem 1. Januar 2019 zusammen mit den Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG gemeinsam ihre Gäste betreuen sowie Angebote entwickeln und diese auch verkaufen. Eine Leistungsvereinbarung regelt diese Zusammenarbeit zwischen allen Partnern. Nur gemeinsam ist es möglich, in Zukunft im grossen Wettbewerb der Tourismusdestinationen zu bestehen. Die intensive Zusammenarbeit wird in den nächsten Wochen und Monaten von Grund auf neu aufgebaut. «Wir werden dank einer professionellen Marketing- und Destinationsorganisation mit klaren Zuständigkeiten, Vertrauen in unsere neue Zusammenarbeit schaffen» ist Josef Barmettler vom Verein Tourismusregion Klewenalp überzeugt.

Martina Nestler

Martina Nestler

Mit Martina Nestler aus Luzern steht nun auch die neue Destinations- und Produktemanagerin fest. «Als Kopf der Region wird Martina Nestler für die Positionierung und Weiterentwicklung der Tourismusregion Klewenalp massgeblich verantwortlich sein» freut sich Roger Joss, Geschäftsführer der Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG über diesen wichtigen Entscheid für die touristische Zukunft der Region Klewenalp.

Tourismusregion hat noch viel touristisches Potenzial

Die neue Destinations- und Produktemanagerin Martina Nestler hat ihr Studium zum Bachelor of Science in Tourism an der Hochschule in Chur absolviert. Im Anschluss arbeitete sie bei Swiss-Ski sowie bei der Mammut Sports Group AG, unter anderem bei der Planung und Umsetzung von internationalen Werbekampagnen und bei der Organisation von Grossanlässen. «Mir liegt die Tourismusregion Klewenalp mit ihrer einmaligen Landschaft und den ganz unterschiedlichen Leistungsanbietern sehr am Herzen. Ich glaube an das grosse Potenzial und freue mich, meinen Beitrag zur Weiterentwicklung der Region Klewenalp zu leisten», sagt die frisch gebackene Destinationsmanagerin.

Nach dem Arbeitsbeginn im Februar 2019 wird sich Martina Nestler zuerst einmal mit allen Leistungspartnern, ihren Anforderungen, Bedürfnissen und Möglichkeiten vertraut machen. In den nächsten Wochen finden zudem in den Standortgemeinden Informationsveranstaltungen statt, welche die weiteren Schritte in der touristischen Zusammenarbeit in er Region aufzeigen werden.

Bereits am 1. Oktober 2018 beginnt Hesnaa El Bouanani aus Sachseln ihre Arbeit als Kommunikationsverantwortliche. «Die ehemalige Leiterin von Marketing und Kommunikation im Hotel und Bildungszentrum Matt wird sich stark im Onlinemarketing und der Contentbewirtschaftung der Region Klewenalp einsetzen» erklärt Roger Joss.

Am 16. Oktober wird auch die neue Website www.klewenalp.ch aufgeschaltet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.