Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Trauern Sie dem Kaminfeger-Monopol nach?

In der «Frage der Woche» nimmt Kaminfeger Gody von Holzen Stellung zum fallenden Monopol.

Am 1. Januar nächsten Jahres fällt in Nidwalden wie auch im Kanton Luzern das Kaminfegermonopol. Das heisst, die Hauseigentümer können dann ihren Kaminfeger aus einer Liste zugelassener Fachpersonen selber wählen. Gody von Holzen ist einer von zwei Nidwaldner Kaminfegern, die sich mit dem neuen Gegebenheiten arrangieren müssen. Was sagt er dazu?

Kaminfeger Gody von Holzen, Dallenwil. Bild: PD

Kaminfeger Gody von Holzen, Dallenwil. Bild: PD

«Das aufgehobene Monopol bedeutet für mich einen Mehraufwand. Bisher beschränkte sich mein Tätigkeitsgebiet auf Oberdorf, Dallenwil, Wolfenschiessen, Stansstad und einen Teil von Stans. Da sich sämtliche Kunden auf dieses Gebiet konzentrierten, hatte ich kurze Wege. Ich konnte praktisch Haus um Haus in derselben Strasse abarbeiten. Künftig sind meine Kunden in ganz Nidwalden oder gar ausserhalb des Kantons verstreut. Trotzdem befürworte ich unter dem Strich die Aufhebung des Monopols, weil meine Kunden nun selbst auswählen können, ich jedoch auch meine Kunden selbst aussuchen kann.» (map)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.