TV-Gebühren für leere Hotelzimmer werden in Nidwalden und Engelberg gutgeschrieben

Dank Coronahilfspaketen sparen Kunden von KFN Nidwalden und Tele alpin Engelberg Kosten.

Drucken
Teilen
Serverraum der Kabelfernsehen Nidwalden AG (KFN).

Serverraum der Kabelfernsehen Nidwalden AG (KFN).

Symbolbild: Matthias Piazza

(pd/unp) Die KFN Kabelfernsehen Nidwalden AG hat zusammen mit ihrem Verbundspartner Quickline ein Coronahilfspaket geschnürt. Wie das Unternehmen mitteilt, wird allen Hotelkunden die Grundgebühr für insgesamt drei Monate erlassen, damit deren kurzfristige Liquidität geschützt werden kann. Aber auch die Privat- und Geschäftskunden werden nicht vergessen. KFN erlässt allen Telefonie-Kunden mit einem Minutentarif-Abo sämtliche Gesprächsgebühren für den Monat April. Privat- und Geschäftskunden telefonieren während des ganzen Monats kostenlos vom Handy wie auch vom Festnetz unlimitiert ins ganze Schweizer Fest- und Mobilfunknetz.

Auch in Engelberg gibt es Unterstützung für die Hotellerie. Die Tele alpin AG schreibt den Hotels die TV/Radio-Gebühren für die geschlossenen Hotelzimmer gut. Die Gutschrift werde der nächsten Periode gutgeschrieben oder auf Wunsch und nach erfolgter Abrechnung KAE zurückerstattet, sofern die Gebührenrechnung beglichen ist, schreibt Tele alpin in einer Mitteilung.