UNFALL: Selbstunfall mit einem Wohnanhänger auf A2

Am Sonntagnachmittag, kurz vor 17.00 Uhr, hat sich auf der A2 in Buochs ein Selbstunfall ereignet. Darin involviert waren ein Personenwagen mit angekoppeltem Wohnanhänger.

Drucken
Teilen

Ein in der Schweiz wohnhafter Lenker fuhr mit einem Personenwagen und angekoppeltem Wohnanhänger in Richtung Süden. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, kam der Personenwagen mit Wohnanhänger kurz vor der Ausfahrt Buochs aus noch unbekannten Grünen ins Schleudern, kam nach rechts ab, überquerte dabei den Pannenstreifen und kollidierte mit dem Wildzaum. Danach schleuderte die Fahrzeugkombination wieder nach links über beide Fahrstreifen und drehte sich dabei um 180 Grad.

Nach einer weiteren Kollision des Personenwagens mit der Mittelleitplanke kippte der Wohnanhänger auf die Seite, worauf beide Fahrzeuge auf dem Überholstreifen, in Gegenfahrtrichtung stehend zum Stillstand kamen. Zur Bergung beider Fahrzeuge mussten Pikettgaragen aufgeboten werden. Die Autobahn war während zirka eineinhalb Stunden nur einstreifig befahrbar.

ana