Video
Unihockey-Turnier bringt Jugendliche zum Spurten

Nidwaldner Schülerinnen und Schüler der Oberstufe stürmen die Turnhallen.

Sandra Peter
Merken
Drucken
Teilen
Die Beckenrieder Mädchen (rotes Trikot) der zweiten Oberstufe sind bereits ein eingespieltes Team. (Bild: Sandra Peter, Beckenried, 21. November 2019)

Die Beckenrieder Mädchen (rotes Trikot) der zweiten Oberstufe sind bereits ein eingespieltes Team. (Bild: Sandra Peter, Beckenried, 21. November 2019)

«Hier, hier, hier!» – «Achtung Decken!» – «Ruhig!» Laute Rufe hallen durch die Isenringenturnhalle in Beckenried, von Spielerinnen und Zuschauerinnen gleichermassen. Die Oberstufen-Mädchen rennen am Mittwochnachmittag dem Unihockeyball hinterher, passen einander zu, schiessen aufs Tor.

In Beckenried wird ein Teil des kantonalen Turniers der Oberstufe ausgetragen. Weitere Spiele finden in anderen Gemeinden statt, je nach Kategorie in Ennetbürgen, Buochs oder Hergiswil. Insgesamt spielen in den 73 Mannschaften rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit. «Fast jeder zweite Schüler der 7. bis 9. Klasse von Nidwalden macht mit», sagt Yves Pillonel, Koordinator freiwilliger Schulsport des Kantons. Teilnehmen können alle Schüler der entsprechenden Stufe. «Ziel ist es, möglichst viele zu Bewegung zu animieren.» Es gebe schon ein paar, die auch in einem Unihockey-Verein mitmachen würden, vor allem bei den älteren Buben. Viele würden aber auch einfach im Rahmen des Schulsportes spielen.

Gekämpft wird aus Spass und für Punkte

So auch Mona Polenz aus Beckenried und ihre Schulkolleginnen: «Mir macht es Spass, bei Turnieren mitzumachen», sagt die 13-Jährige. Selina Odermatt ergänzt: «Ich habe Freude daran, im Team zu spielen.» Auch Salome Amstad sagt: «Mir gefallen alle Ballsportarten, Einzelsport mag ich weniger.» Torhüterin Orranicha Borel verfolgt Eis- und Landhockey im Fernsehen. «Im Goal ist es schon ein bisschen stressig», sagt die 14-Jährige. «Aber ich mag es.» Auf die Frage, ob sie bisher erfolgreich gewesen seien, lassen die Mädchen erst einmal das letzte Spiel Revue passieren. Unentschieden ging es aus. Auf den einheitlichen roten T-Shirts der Mädchen steht «Topscorer». «Letztes Mal kamen wir ins Finale, da erhielten wir diese Leibchen», erklären sie. Die Unihockeyausrüstung bringen die Teams selber mit, meist von ihrer Schule.

Das Turnier zählt zum NSV-Klassencup. Dabei sammeln die verschiedenen Schulen jeweils Punkte pro Stufe. Punkte gibt es sowohl für die Teilnahme an sich als auch für gute Platzierungen. Wer nach den sechs Turnieren in unterschiedlichen Sportarten am meisten Punkte hat, gewinnt nebst einem Pokal auch einen Zustupf in die Klassenkasse oder einen sportlichen Ausflug.

Hinweis: Bilder und News auf Instagram @nsvklassencup