Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Unterwaldner Nationalturner bringen sechs Kränze heim

Kernser, Ennetbürger und Beckenrieder Nationalturner holten sich am Eidgenössischen Turnfest in Aarau insgesamt sechs Kränze (Kategorie A) und sechs Zweige an den Einzelwettkämpfen.
Franz Hess
Die Unterwaldner Kranzgewinner vom Eidgenössischen Turnfest (von links): Marco Lussi, Sandro Bucher, Benjamin Gander, Markus Durrer, Raphael Waser und Peter Barmettler. (Bild: Franz Hess, Aarau, 16. Juni 2019)

Die Unterwaldner Kranzgewinner vom Eidgenössischen Turnfest (von links): Marco Lussi, Sandro Bucher, Benjamin Gander, Markus Durrer, Raphael Waser und Peter Barmettler. (Bild: Franz Hess, Aarau, 16. Juni 2019)

Das erste Wochenende in Aarau stand ganz im Zeichen der Einzelwettkämpfe und der Jugend, wobei diese bei besten Wetterbedingungen ihre Wettkämpfe absolvieren konnten. Der Einzelwettkampf der Nationalturner wurde dominiert von den Urner und den Zuger Turnern, welche mit Andi Imhof (STV Bürglen), Marcel Bieri (STV Menzingen) und Matthias Herger (STV Bürglen), drei der vier ersten Ränge belegten. In der Kategorie A standen auch mehrere Ob- und Nidwaldner am Start, die aber nicht ganz bei den vorderen Klassierungen mithalten konnte. Aber sie erbrachten im 104-köpfigen Teilnehmerfeld beachtliche Leistungen. Insgesamt konnten Sechs kranzgeschmückt nach Hause reisen.

Als Bester konnte sich der für den STV Ennetbürgen startende Marco Lussi, im 15. Schlussrang klassieren. Ihm folgten auf den Rängen 18 und 19 zwei weitere, mit Raphael Waser (STV Beckenried) und Sandro Bucher (STV Kerns). Auf Rang 23 und 24 folgten Benjamin Gander (STV Beckenried) und Markus Durrer (STV Kerns). Schlussendlich holte sich Peter Barmettler noch den zweitletzten Kranz im Teilnehmerfeld mit Platz 29. In der Leistungsklasse 2 kämpften Lars Mehr (STV Ennetbürgen) und Christoph Waser bis zuletzt um den Kategoriensieg mit. Christoph Waser erkämpfte sich mit vier Siegen in den Zweikämpfen, am Schluss den dritten Rang und durfte die verdiente Bronzemedaille entgegennehmen. Lars Mehr vergab sich mit zwei gestellten Gängen in den Zweikämpfen den Medaillenplatz, wurde aber ehrenvoller Vierter in seiner Kategorie. Bei den Jüngsten, der Kategorie Piccolo erkämpfte sich der 9-jährige Ivan Durrer (STV Kerns) den tollen fünften Rang.

Die weiteren Ob- und Nidwaldner mit einem Zweiggewinn: Michael Blättler (STV Kerns) 5. Rang/Kategorie Jugendklasse 2, Toni Durrer (STV Kerns) 14. Rang/Kategorie Piccolo, Tobias Sawyere (STV Beckenried) 17. Rang Kategorie Piccolo. Weiterer Nidwaldner Zweiggewinner ist der im Eigenthal/Unterlauenen wohnhafte, aber für den STV Luzern startende Benjamin Keiser, welcher bei den Piccolos den 11. Rang erkämpfte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.