Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Unzählige Erinnerungsschätze bei der «Schiffländi» Buochs

Der renovierte Schiffsteg in Buochs spült am «Nusstitschen» spannende und unvergessene Erlebnisse an die Oberfläche.
Ruedi Wechsler
Das OK-Nusstitschen: Der neue Präsident Bebbo Odermatt (von links), dessen Vorgänger Werner Blättler, Sekretärin Arlette Kälin und Kassier Sepp Bernasconi. (Bild: Ruedi Wechsler, Buochs, 5. November 2018).

Das OK-Nusstitschen: Der neue Präsident Bebbo Odermatt (von links), dessen Vorgänger Werner Blättler, Sekretärin Arlette Kälin und Kassier Sepp Bernasconi. (Bild: Ruedi Wechsler, Buochs, 5. November 2018).

Werner Blättler aus Wolfenschiessen führte am Montagabend zum letzten Mal durch das «Nusstitschen» im mit rund 80 Personen gut gefüllten Saal des Restaurants Sternen in Buochs. Dabei erinnerte sich Beat Fuchs, am Seeplatz aufgewachsen, gerne an seine Jugendzeit zurück. Er habe zusammen mit vielen Seeplatzbuben 90 Prozent seiner Freizeit am oder auf dem See verbracht. «Ich habe viel gefischt aber nie viel gefangen. Den Feriengästen habe ich öfters Würmer zugetragen und damit mein erstes Sackgeld verdient.» Die 20 Rappen wurden dann umgehend im «Lädili» am Seeplatz von Frau Zimmermann in Fischereiartikel investiert.

Anni Weber erzählte von den Gebäuden am Seeplatz. Der Grossvater von Beat Fuchs betrieb am Seeplatz 10 zwei Lagerhäuser mit Lebensmitteln und Petrol. Der Grossvater von Otto Zimmermann (Leh Otti) aus Ennetbürgen übernahm später die Lagerräume und eröffnete die Futtermittelhandlung. Weil die Pferde samt Wagen mehrmals das Weite suchten, wurde ein Lieferwagen angeschafft. Schon bald darauf entstand die Firma Zimmermann Transport.

Der Seeplatz, Drehscheibe für den Güterumschlag

1952 konnte Franz Zihlmann den neuen Motormäher bei der Schiffstation abholen. Dieser bedeutete für viele Bauern eine grosse Erleichterung. Für Rita Frank, ebenfalls ein Seeplatzkind, bleiben drei Schiffe in besonderer Erinnerung: Das «Holebänzeschiff» brachte im Frühling die Regierung und die hochwürdige Geistlichkeit via Brunnen zum Wallfahrtsort Einsiedeln. Kein Kind wollte am Abend die Ankunft des Schiffs verpassen, wurden doch «Holebänze» (Einsiedler Schafböcke) verteilt.

Das Theaterschiff brachte schon in den Zwanzigerjahren Theaterleute von Luzern und Gersau nach Buochs. «Das dritte Schiff wurde von uns Seeplatz-Kindern Rauschmannenschiff getauft». Die Ob- und Nidwaldner Schützen besuchten frühmorgens das Rütlischiessen immer mit dem Dampfschiff. Am Abend trafen sie bekränzt oder mit dem Rütlibecher in Buochs ein. «Viele von ihnen schwankten auf dem Heimweg angeheitert über den Seeplatz», erwähnte Rita Frank. Bruno Zimmermann ergänzte, dass gewiefte Buben vom Hinterdorf für den Empfang des «Holebänzeschiffs» Knickerbockerhosen angezogen hätten, damit sie sich mit gut gefüllten Hosentaschen auf den Heimweg begeben konnten.

Auf der Sandbank im Buochser Quai blieben auch mal Schiffe stecken. So das Dampfschiff Schiller im Herbst 1969. Das Schwesterschiff Tell zog einen Tag später den gestrandeten Dampfer wieder ins Wasser.

Der Brückenwart Franz Risi priorisierte öfters die Beizentour. Da gingen schon mal Lieferungen zum Hotel Krone oder der Drogerie in der Dorfstrasse vergessen. Bei dichtem Nebel war es seine Aufgabe, mit angefachtem Feuer die Schiffe zur Schiffstation zu navigieren. Aber auch dieses wurde mal zu spät gezündet oder das Befestigen der Schiffe einfach vergessen.

Am Ende der Veranstaltung überreichte Werner Blättler nach acht Jahren die Leitung dieser Organisation an Bebbo Odermatt. «Für weitere Nusstitschen sind genügend Themen vorhanden. Ich möchte gerne einmal über den Tod diskutieren», meinte Werner Blättler zum Schluss.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.