Urs Sibler erhält Innerschweizer Kulturpreis

Der Kunstvermittler Urs Sibler aus Stans erhält den mit 20'000 Franken dotierten Kulturpreis 2012. Der Stiftungsrat würdigte den 64-Jährigen für dreissig Jahre Kunst- und Kulturleben.

Drucken
Teilen
Urs Sibler leitet das Museum Bruder Klaus in Sachseln. (Bild: Archiv Neue LZ)

Urs Sibler leitet das Museum Bruder Klaus in Sachseln. (Bild: Archiv Neue LZ)

Mit überzeugenden Ausstellungen, mit fundierten Publikationen, Artikeln, Reden und vielen bewegenden Projekten habe Sibler die Kunst in der Zentralschweiz nachhaltig geprägt. Seine Verankerung in den Zentralschweizer Kantonen und darüber hinaus, seine fundierten Kenntnisse der Kunstszene und sein langjähriges Engagement machen Urs Sibler zu einem aussergewöhnlichen Kunst- und Kulturförderer, schreibt die Kulturstiftung in einer Mitteilung am Donnerstag.

Sibler ist 1947 in Kriens geboren, in Seewen aufgewachsen und lebt seit über 40 Jahren im Kanton Nidwalden. Seit gut 30 Jahren wirkt er mit Leidenschaft und Kompetenz als Kunstvermittler und Ausstellungskurator, in und vor allem auch neben seiner Tätigkeit als Lehrer in Hergiswil am See. Seit 2007 ist er Leiter des Museums Bruder Klaus in Sachseln. Die Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst und zu kulturhistorischen Themen haben den Ruf des Museums als wichtigem Ort in der Kunst- und Kulturszene der Zentralschweiz weiter gefestigt, heisst es weiter.

Der Preis wird am 15. September im Kanton Nidwalden übergeben.

pd/rem