Verbindungstunnel ist eine Unfall-Falle

Unfall-Falle Verbindungstunnel – bereits acht Unfälle ereigneten sich in diesem Jahr bei der Einfahrt der A 8 in die A 2 bei Hergiswil. Nun wird der Belag überprüft.

Drucken
Teilen
Immer wieder kommt es zu Schleuderunfällen im Verbindungstunnel A 8/A 2. (Bild: Kapo Nidwalden)

Immer wieder kommt es zu Schleuderunfällen im Verbindungstunnel A 8/A 2. (Bild: Kapo Nidwalden)

Esther Widmer, Mediensprecherin des Bundesamtes für Strassen (Astra), bestätigt, dass zurzeit Messungen an den Strasseninfrastrukturen im Verbindungstunnel durchgeführt werden. «Wenn sich Unfälle häufen, müssen wir abklären, ob eine schadhafte Infrastruktur dazu beigetragen hat», erklärt Esther Widmer. Im Fokus steht die Griffigkeit des Belags. Diese war bei der letzten Messung noch ausreichend. «Doch die Griffigkeit kann mit den Jahren nachlassen.» Zeigen die Ergebnisse, dass Handlungsbedarf besteht, wird der Belag je nach Zustand aufgeraut oder ersetzt. Die Resultate werden Ende November erwartet. Zeigen die Ergebnisse, dass Handlungsbedarf besteht, wird der Belag je nach Zustand aufgeraut oder ersetzt.

Acht Schleuderunfälle dieses Jahr

Die Kantonspolizei Nidwalden war beim Astra vorstellig geworden, weil sich die Schleuderunfälle in diesem Abschnitt in letzter Zeit gehäuft hatten. Alleine in diesem Jahr haben sich bisher acht solcher Selbstunfälle ereignet. 2011 wurden sieben Unfälle registriert.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Nidwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.