Vier Kollegi-Maturanden stehen im Wettbewerb

Drucken
Teilen

Schweizer Jugend forscht ist der bekannteste Forschungsnachwuchswettbewerb der Schweiz. Gegen 100 Jugendliche erhielten nach Einzelgesprächen und einer Diskussionsrunde mit den Fachpersonen von der Jury grünes Licht für die Teilnahme am Wettbewerb vom 27. bis 29. April im Kursaal Bern. Dabei sind ausser Marco Savignano vom Kollegium St. Fidelis in Stans: Anna Lena Klein, Engelberg (algenbasierter Biokunststoff, wir berichteten); Raphael Husistein, Beckenried (Ziffernerkennung mit einem künstlichen neuronalen Netz); und Rebecca Hampp, Buochs (Stratosphärenballon: Blick über den Horizont). (unp)