Vom MS «Pilatus» bleibt nur noch Altmetall

111 Tonnen, 40 Meter lang, 8,2 Meter breit – das waren die Masse des Motorschiffs «Pilatus». Bald sind seine letzten Reste in Stansstad entsorgt.

Drucken
Teilen
SGV-Direktor Stefan Schulthess auf dem Motorschiff Pilatus, fotografiert am 13. November 2010. (Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ)

SGV-Direktor Stefan Schulthess auf dem Motorschiff Pilatus, fotografiert am 13. November 2010. (Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ)

SGV-Direktor Stefan Schulthess auf dem Motorschiff Pilatus, fotografiert am 13. November 2010. (Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ)

SGV-Direktor Stefan Schulthess auf dem Motorschiff Pilatus, fotografiert am 13. November 2010. (Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ)

Am Ufer des Alpnachersees wird das Motorschiff «Pilatus» verschrottet. «Ein spezieller Auftrag», sagt Thomas Niederer, Betriebsleiter des Recycling-Centers Walther, das mit der Demontage des Schiffs beauftragt worden ist.

Die beiden eingesetzten Krane seien bei dem Job an ihr Leistungslimit gelangt. 400 bis 500 Arbeitsstunden braucht Niederers Team, um die «Pilatus» in ihre Einzelteile zu zerlegen. Die Demontage der «Pilatus» kostet rund 100'000 Franken, die Kosten dafür übernimmt die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) als Eigentümerin.

Die «Pilatus» bei der Auswasserung vor einigen Wochen. (Bild: PD)
37 Bilder
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Mittlerweile ist das Schiff fast völlig zerlegt. (Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch)
Dem Rumpf wird mit dem Schweissbrennen zu Leibe gerückt. (Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch)
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Das sind die Überreste der «Pilatus». (Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch)
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch
Bild: Pius Amrein/Neue LZ
Bild: Pius Amrein/Neue LZ
Bild: Pius Amrein/Neue LZ
Bild: Pius Amrein/Neue LZ
Bild: Pius Amrein/Neue LZ
Bild: Pius Amrein/Neue LZ
Bild: Pius Amrein/Neue LZ
Bild: Pius Amrein/Neue LZ
Bild: Pius Amrein/Neue LZ

Die «Pilatus» bei der Auswasserung vor einigen Wochen. (Bild: PD)

Bald ist also nichts mehr übrig von dem Schiff, das seit seiner Wasserung im Jahr 1966 über 860'000 Kilometer zurücklegte und rund 2,26 Millionen Passagiere beförderte.

Daniel Schriber/ks

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.