Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vor zwei Jahren war es ganz anders

Am Parteitag im Januar 2016 wollte die SVP Nidwalden den frei werdenden Sitz von Hans Wicki (CVP) angreifen. Damals war Walter Odermatt (Stans) einziger vorgeschlagener Kandidat der Parteileitung. Von verschiedener Seite wurde jedoch moniert, es brauche ein Zweierticket. Vorgeschlagen wurde explizit zusätzlich Michèle Blöchliger (Hergiswil). Diese war aber just an jenem Wochenende an einem Anlass der SVP Schweiz. Parteipräsident Christoph Keller informierte, Blöchliger werde nicht allein, aber mit Walter Odermatt zusammen antreten. Dieser seinerseits erklärte vor der Versammlung, er stehe für ein Zweierticket nicht zur Verfügung. Schliesslich wurde Odermatt mit 152:18 Stimmen nominiert. Im Februar 2016 holte er dann das zweitbeste Resultat der vier Kandidaten. Auf ihn entfielen 27 Prozent der Stimmen. (mvr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.