Wasserkraftwerk geht in neue Hände

Die Kraftwerke Engelbergeraa AG, eine Tochtergesellschaft des Elektrizitätswerks Nidwalden (EWN), übernimmt von der Steinag Rozloch AG das Kraftwerk Hostetten. Die bald 80-jährige Anlage produziert seit dem 1. Januar Strom für das EWN.

Drucken
Teilen
Das Kraftwerk Hostetten in Oberdorf. (Bild: PD)

Das Kraftwerk Hostetten in Oberdorf. (Bild: PD)

Das Kraftwerk Hostetten in Oberdorf. (Bild: PD)

Das Kraftwerk Hostetten in Oberdorf. (Bild: PD)

Das Kraftwerk Hostetten, das in der Gemeinde Oberdorf liegt, produziert mit einer Leistung von 250 kW jährlich 1.3 Mio kWh. Diese Energie reicht aus, um 260 Haushalte mit elektrischer Energie zu versorgen. Das 78-jährige Flusskraftwerk befindet sich in einem guten technischen Zustand, wie das EWN mitteilt.

Mit dem Kraftwerk Hostetten betreibt das EWN sieben Wasserkraftwerke im Kanton Nidwalden, direkt oder über die Tochtergesellschaft Kraftwerke Engelbergeraa AG. Das EWN produziert mit diesen Wasserkraftwerken pro Jahr 134 GWh elektrische Energie, was ca. 45% der gesamten Energiebereitstellung entspricht. Das neu erworbene Kraftwerk Hostetten mit 1.3 GWh Jahresproduktion leistet einen wichtigen Beitrag für die Versorgung des Kantons mit elektrischer Energie, heisst es weiter.

Ausbau der Wasserkraft

Das EWN will in den kommenden 10 Jahren rund 63 Millionen Franken in den Bau neuer Wasserkraftwerke im Kanton investieren. Das Kraftwerk Buoholzbach ist im Bau und wird im zweiten Halbjahr 2012 ans Netz gehen.

pd/rem