Wechsel an der Spitze der Abteilung Private Banking bei der NKB

Heinz Achermann aus Buochs übernimmt neu die Leitung des Private Bankings bei der Nidwaldner Kantonalbank (NKB). Er löst Roland Christen ab, der das Bankunternehmen nach langjährigem Engagement verlässt.

Drucken
Teilen

Bei der Nidwaldner Kantonalbank kommt es zu einem Wechsel an der Spitze der Abteilung Private Banking. Der aktuelle Leiter Roland Christen verlässt die NKB nach langjährigem Engagement, um eine neue Herausforderung anzunehmen. Nicole Lüthy, Leiterin Private Kunden und Mitglied der Geschäftsleitung bedauert diesen Entscheid, kann ihn aber verstehen: «Roland Christen war während über 25 Jahren für die NKB tätig und hat in all den Jahren Grossartiges geleistet. Es ist nachvollziehbar, dass er nochmals eine Veränderung sucht.»

Heinz Achermann. (Bild: PD)

Heinz Achermann. (Bild: PD)

Per 1. Juli 2018 übernimmt Heinz Achermann die Leitung des Private Bankings bei der NKB. Während rund 28 Jahren war der Buochser bei einer Grossbank tätig. Er gilt als Experte im Private Banking und hat zuletzt Unternehmer und Geschäftsleitungsmitglieder betreut.  «Die NKB als lokal verankerte Bank ist sehr volksnah und zeigt ein grosses Engagement für den Kanton. Es freut mich sehr, dass ich nun meinen Beitrag dazu leisten darf», wird Achermann in der Medienmitteilung zitiert. (pd/red)