Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Weisch nu?: Im Juli 2008 erhält die Autobahn einen «Deckel»

Unsere Zeitung blickt zurück auf den Juli vor zehn Jahren. Damals entstand die Lärmschutzgalerie über der Autobahn A2 und das Volkskulturfest Obwald zählte erstmals mehr als 3000 Besucher an den drei Festtagen.
Matthias Piazza

Bei der Autobahn A2 auf der Höhe von Stansstad beginnen die Arbeiter anfangs Juli 2008 mit den Vorbereitungen für den Lärmschutz. (Bild: Corinne Glanzmann, 2. Juli 2008)

Bei der Autobahn A2 auf der Höhe von Stansstad beginnen die Arbeiter anfangs Juli 2008 mit den Vorbereitungen für den Lärmschutz. (Bild: Corinne Glanzmann, 2. Juli 2008)

Das Kantonsspital Obwalden hat im Juli 2008 seine Notfallstation neu strukturiert. Sie wird seither durch einen vollamtlichen eigenen Leiter sowie durch die Leiterin Pflege geführt. Ihnen zur Seite stehen sechs erfahrene Ärzte, die zusammen mit den übrigen Teammitgliedern den 24-Stunden-Betrieb in einem Dreischicht-System gewährleisten. Damit kann das medizinische Angebot ausgebaut werden.

Die Autobahn bei Stansstad erhält einen «Deckel». Die Lärmschutzgalerie beginnt nach dem Bahnhof und endet einige Meter nach der Ausserfeldbrücke. Auf den ersten 280 Metern wird die gesamte Autobahn überdeckt. Auf den anschliessenden 210 Metern verläuft die Lärmschutzgalerie nur noch über der Fahrtrichtung Nord. 29 Millionen kostet das Projekt. Davon trägt die Gemeinde Stansstad 16 Prozent, die restlichen 84 Prozent übernimmt der Bund.

Zentralbahn stellt Melchaabrücke fertig

Das dritte Volkskulturfest Obwald in Giswil ist das bisher erfolgreichste. Insgesamt zählen die Organisatoren über 3000 Besucher an den drei Tagen. Diese geniessen die Darbietungen der einheimischen Formationen und der Gäste aus dem Tessin sowie aus Sardinien und Sizilien. Bei der ersten Auflage 2006 wurden noch 2600 Besucher gezählt, ein Jahr später rund 300 mehr.

Die Besucher geniessen das 3. Volkskulturfest Obwald in der Waldlichtung Gsang in Giswil. (Bild: André A. Niederberger, 5. Juli 2008)

Die Besucher geniessen das 3. Volkskulturfest Obwald in der Waldlichtung Gsang in Giswil. (Bild: André A. Niederberger, 5. Juli 2008)

Nach knapp achtmonatiger Bauzeit wird die Melchaabrücke der Zentralbahn zwischen Sarnen und Sachseln im Gebiet Hasli feierlich eingeweiht. Die alte, aus dem Jahre 1933 stammende Stahlbrücke wurde beim Hochwasser im August 2005 von den gewaltigen Wassermassen weggeschwemmt. Eine provisorische Brücke stellte zwischenzeitlich den Bahnbetrieb sicher. Mit der Fertigstellung der Brücke sind die hochwasserbedingten Wiederinstandstellungsarbeiten auf dem Zentralbahn-Streckennetz abgeschlossen.

Mit riesigem Wetterglück feiern die Engelberger ihren 125-jährigen Tourismusverein. Dabei ist Nostalgie angesagt. Mit Frack und Zylinder begrüsst Präsident Ernst von Holzen die Engelberger und Gäste zum Volksapéro. Interessantes Detail: Eine Übernachtung im Gründerjahr kostete 1.80 Franken.

Weg vom Gaspedal und auf 20 drosseln, heisst es von nun an auf einigen Strassen in Stans. Sowohl das Gebiet Bahnhof Süd und Bahnhofplatz als auch die Nägeligasse, der untere Teil der Knirigasse und der St.-Klara-Rain sind jetzt zu Begegnungszonen geworden. Das heisst Tempo 20 und Vortritt für Fussgänger.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.