Weitere Lärmschutzmassnahmen für die A2

Für das Erhaltungsprojekt A2 Acheregg-Beckenried sind Lärmschutzmassnahmen der Gemeinden Stans, Buochs und Beckenried geplant. In den betroffenen Gemeinden liegen die Ausführungsprojekte vom 14. Januar bis 12. Februar öffentlich auf.

Drucken
Teilen
Auf der Autobahn A2 sind zwischen Acheregg und Beckenried weitere Lärmschutzmassnahmen geplant. (Bild: Archiv Markus von Rotz/Neue NZ)

Auf der Autobahn A2 sind zwischen Acheregg und Beckenried weitere Lärmschutzmassnahmen geplant. (Bild: Archiv Markus von Rotz/Neue NZ)

Zur Erfüllung des Lärmschutzes gemäss der Lärmschutzverordnung des Bundes werden beim Erhaltungsprojekt A2 Acheregg-Beckenried drei auflagepflichtige Ausführungsprojekte erstellt: Lärmschutz Stans, Lärmschutz Buochs und Lärmschutz Beckenried. Im Vorfeld der öffentlichen Auflage hat das Bundesamt für Strassen (Astra) den Gemeinden Stans, Buochs und Beckenried die Gelegenheit für die Planung von Lärmschutzmassnahmen gegeben, welche über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Diese allfälligen Zusatzmassnahmen dürfen nicht mit Bundesgeldern finanziert werden und müssten aus Zeitgründen in separaten kommunalen Plangenehmigungsverfahren bewilligt werden.

Gleichzeitig mit den drei Lärmschutzprojekten wird das Ausführungsprojekt Strassenabwasserbehandlungsanlage Spichermatt in den Gemeinden Stansstad und Stans aufgelegt. Die öffentliche Auflage der Ausführungsprojekte findet von Freitag, 14. Januar, bis Samstag, 12. Februar, in den Gemeinden Buochs, Beckenried, Stans und Stansstad statt, wie das Astra mitteilt..

Bereits im Sommer 2010 wurden zwei von drei Strassenabwasserbehandlungsanlagen, die Installationsplätze und die Massnahmen ausserhalb des Nationalstrassenperimeters des Erhaltungsprojektes A2 Acheregg-Beckenried öffentlich aufgelegt.

pd/zim