Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wie geht es weiter für Bauarbeiter in Ennetbürgen?

Nachgefragt zur Situation der Ende Jahr schliessenden Baufirma Agra.
Martin Uebelhart

Die Bauunternehmung Agra stellt ihre Bautätigkeit per Ende Jahr ein (Ausgabe vom Donnerstag). Wir fragten bei Urs Gander, Regionalsekretär der Gewerkschaft Syna nach, was das für die Angestellten bedeutet und welche Unterstützung die Gewerkschaft bieten kann.

Urs Gander, Regionalsekretär der Syna. (Bild: Franziska Herger)

Urs Gander, Regionalsekretär der Syna. (Bild: Franziska Herger)

Urs Gander, wie wurde die Gewerkschaft auf die Schliessung aufmerksam?

Wir wurden wie auch die Unia und das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum RAV vom Baumeisterverband mit einbezogen. Das ist lobenswert.

Laut den Informationen der Baufirma fanden die meisten der 22 Angestellten eine Anschlusslösung. Wie geht es für die anderen weiter?

Die Eberli Bau AG hat angekündigt, die meisten der Angestellten zu übernehmen. Gleichwohl ist allen geraten worden, sich vorsorglich beim RAV anzumelden. Wir unterstützen die Leute beim Erstellen von Bewerbungsdossiers und nutzen unsere Kontakte in der Branche. Auch der Baummeisterverband hat eine gute Übersicht über Vakanzen. Wobei zu sagen ist, dass der Markt in der Region Nidwalden relativ gesättigt ist.

Gibt es noch weitere Möglichkeiten?

Einzelne können vom frühzeitigen Altersrücktritt profitieren und mit 60 in die wohlverdiente Rente gehen. Und es ist auch denkbar, über ein Temporärbüro Arbeit zu finden, die später in eine Festanstellung übergehen kann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.