Wiesenberg-Jodler erobern Kino-Leinwand

In Luzern entsteht ein Film über den Jodlerklub Wiesenberg. Er soll die Berg- und Talfahrt der Musikanten zeigen.

Drucken
Teilen
Die Jodler vom Jodelklub Wiesenberg; hier in einem Fernseh-Studio vor stehendem Publikum, laufenden Kameras und Mikrophonen. (Bild: pd)

Die Jodler vom Jodelklub Wiesenberg; hier in einem Fernseh-Studio vor stehendem Publikum, laufenden Kameras und Mikrophonen. (Bild: pd)

Die beliebten Jodler vom Wiesenberg kommen im Herbst 2011 ins Kino. Seit 2009 begleiten Filmemacher den Jodlerklub. «No Business like Show Business» lautet der provisorische Titel des Dokumentarfilms, für den die Luzerner Produktionsfirma "Zeitraum Film" verantwortlich ist. Spannung verspricht auch der vorläufige Untertitel des Werks: «Die Berg- und Talfahrt des Jodlerklubs Wiesenberg.»

Was nicht heisse, «dass es mit uns jetzt bergab geht», beruhigt der Präsident des Klubs, Thomas Gisler. Auch Robert Müller, verantwortlich für die Produktion des Films, gibt Entwarnung: «Der Arbeitstitel bezieht sich mehr auf den Wechsel der Gefühle, den die 20 Jodler in den vergangenen Jahren durchgemacht haben.»

200 Stunden sind insgesamt zusammengekommen, die nun unter dem Schnittpult von Mike Schärer («Stationspiraten») auf 90 Minuten komprimiert werden. Der Film "soll an nationalen und internationalen Filmfestivals gezeigt werden", sagt Müller.

Urs-Ueli Schorno

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.