Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Winkelried beschert Stans ein Sommerfest

Bei schönstem Wetter hat der Nidwaldner Hauptort am Montag seinen Sempacher Helden auf dem Dorfplatz gefeiert. Die Winkelriedfeier zog 2500 Besucher an.
Edi Ettlin
Der Dorfplatz zeigt sich gut gefüllt. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
Die Fahnendelegationen ziehen auf dem Dorfplatz ein. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
Alphornbläser und Fahnenschwinger erfreuen das Publikum. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
Zum Sempacherlied werden die Fahnen geschwenkt. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
Der Trachtenchor tritt auf. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
Mitglieder der Turnvereine betreiben die Festwirtschaft. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
Die Formation Bircherix unterhält das Publikum mit ihrem vielfältigen Stilmix. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
Die Besucher sitzen gemütlich zusammen. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
Höhepunkt des Fests ist das Feuerwerk zu Ehren des Helden auf dem Brunnen. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
Imposante Eindrücke. (Bild: Edi Ettlin, Stans, 9. Juli 2018)
10 Bilder

Stans feiert seinen Helden

Die Winkelriedfeier hat den Ruf, dass sie des Öfteren wetterbedingt ins Wasser fällt. Doch am vergangenen Montag stieg in Stans ein Dorffest, wie es im Büchlein steht. Rund 2500 Personen genossen auf dem Dorfplatz Alphornbläser, Fahnenschwinger, Trachten, Musikdarbietungen, Festwirtschaft und das obligate Feuerwerk.

Umringt von Vereinsfahnen stellte Gemeindepräsident Gregor Schwander in seiner Festansprache das Schaffen dieser Vereine in den Vordergrund. So waren es auch an diesem Abend vorwiegend Vereine, die sich für Augen, Ohren und Gaumen der Gäste ins Zeug legten.

Die Winkelriedfeier bildete den Abschluss des 10. Stanser Summer. Die Konzertreihe hat auch dieses Jahr wiederum für viel Abwechslung gesorgt. Etwas war jedoch konstant. «Nur an einem der zehn Abende hatten wir leichten Nieselregen, ansonsten herrschte stets Kaiserwetter», berichtete Gemeinderat Lukas Arnold.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.