WOLFENSCHIESSEN: Absturz mit Gleitschirm beim Landeanflug

Am Ostermontag verletzte sich eine Gleitschirmpilotin, als sie beim Landeanflug Baumwipfel berührte und danach mehrere Meter zu Boden stürzte.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Helikopter der Rega bei der Bergung des verunglückten Speedflyer-Piloten. (Bild: Kapo Obwalden)

Ein Helikopter der Rega bei der Bergung des verunglückten Speedflyer-Piloten. (Bild: Kapo Obwalden)

Wie die Nidwaldner Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt, ereignete sich der Flugunfall beim Landeplatz Neufallenbach in Wolfenschiessen. Die sich in Ausbildung befindende Gleitschirmpilotin hätte beabsichtigt, auf diesem Platz zu landen. Doch kurz vor der Landung hätte sie aus noch ungeklärten Gründen die Baumwipfel berührt. Sie stürzte aus rund sieben bis acht Metern zu Boden.

Nach weiteren Angaben der Polizei wurde die Frau ins Spital gebracht. Zu der Art und der Schwere der Verletzungen könne die Polizei im Moment noch keine Angaben machen, schreibt sie. Der genaue Unfallhergang werde nun geklärt.

pd/kst