WOLFENSCHIESSEN: Aus Spass alles kurz und klein geschlagen

Die Polizei hat einen Vandalenakt in einer privaten Waldhütte aufgeklärt. Verantwortlich sind sechs Jugendliche.

Merken
Drucken
Teilen
Das beschädigte Inventar in einer privaten Waldhütte in Wolfenschiessen. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Das beschädigte Inventar in einer privaten Waldhütte in Wolfenschiessen. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Aufgrund des Zeugenaufrufs und den umfangreichen Ermittlungen hat die Kantonspolizei Nidwalden insgesamt sechs einheimische Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren aus dem Raum Wolfenschiessen und Stans festgenommen. Die jungen Männer verwüsteten am Donnerstagabend vor Ostern eine private Waldhütte in Wolfenschiessen. Dabei gingen sie rigoros vor und zerstörten unter Alkoholeinfluss das ganze Mobiliar sowie Inventar kurz und klein.

Bei der ersten polizeilichen Einvernahmen gaben die Jugendlichen an, die Sachbeschädigungen aus Spass und Übermut ausgeführt zu haben. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

pd/rem