WOLFENSCHIESSEN: Bauer findet Frau - nach 20 Jahren

Bergbauer sucht via Fernsehen vergeblich eine Frau, wird dafür Schauspieler, und 20 Jahre später klappt es doch mit der Liebe: Vorhang auf für Josef Odermatt.

Drucken
Teilen
Josef Odermatt und Annemarie Gäumann vor ihrem Heimet in Wolfenschiessen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Josef Odermatt und Annemarie Gäumann vor ihrem Heimet in Wolfenschiessen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Vor etwas mehr als 25 Jahren, am 22. Dezember 1982, machte Josef Odermatt ein «Karussell»-Beitrag des Schweizer Fernsehens über Nacht zum Star. «Bauer sucht Bäuerin» hiess die Sendung, in der Partnerinnen für sieben ledige Landwirte gesucht wurden. Josef Odermatt war einer von ihnen, der einzige aus der Zentralschweiz.

Über 50 Briefe von interessierten Frauen hat er erhalten. Von 19- bis 80-jährig, von unansehnlich bis hübsch, mit und ohne Kind, mit und ohne Kleider, alles war dabei. Aber es wollte einfach nicht hinhauen mit der Liebe.

In den nächsten Jahren trafen sich die sieben Bauern gelegentlich, und jene fünf, die eine Frau hatten, nahmen sie mit. Annemarie Gäumann war eine davon.

Doch dann, mit 20 Jahren Verspätung, führte die «Karussell»-Sendung für Josef Odermatt doch noch zum Happy End. Denn Annemarie Gäumanns Ehe ging 1995 in die Brüche. Sie fing an, Odermatt auf seinem Hof zu besuchen, half ihm im Garten und mit den Tieren, machte seine Wäsche, «und irgendwann blieb sie einfach hier», so Odermatt.

Luca Wolf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung