WOLFENSCHIESSEN: Baum kracht in Wolfenschiesser Kindergarten

Viel Glück haben am Montag­mor­gen mehrere Kindergärtner in Wolfen­schies­sen gehabt: Kurz vor Unterrichtsbeginn krachte ein Baum ins Schulzimmer.

Drucken
Teilen
Der 25 Meter lange Baum­stamm im Schulhaus Zelgli in Wolfenschiessen. (Bild Kapo Nidwalden)

Der 25 Meter lange Baum­stamm im Schulhaus Zelgli in Wolfenschiessen. (Bild Kapo Nidwalden)

Am Monntagmorgen um zirka 07.30 Uhr - kurz vor Unterrichtsbeginn - krachte ein Baum in das Zimmer im untersten Stock des Schulhauses Zelgli in Wolfenschies­sen, wie Schulleiter David Schmid zu einem Bericht des Schweizer Fernsehens bestätigte.

«Zu unserem grossen Glück ist niemand zu Schaden gekommen», sagte er. Die alleine anwesende Kindergärtnerin habe aber einen Schock erlitten. Der Unterricht von über 20 Kindergärtlern hätte rund eine halbe Stunde später begonnen. Woher der 25 Meter lange Baum stammte, konnte Schmid nicht sagen. Dieser sei aber mit Wucht in das Zimmer geknallt.

Zum Zeitpunkt des Vorfalls hat es laut dem Schulleiter starken Wind gehabt und geregnet. Der Baum verursachte erheblichen Sachschaden, so wurden unter anderem die Scheiben und der Boden beschädigt. Der Unterricht am Morgen fiel aus, konnte aber am Nachmittag in einem Nachbarraum stattfinden.

get/ap

Der Baumstamm rutschte 400 Meter den Hang hinunter...

... und durchschlug Storen und Fensterscheibe des Kindergartens. (Bilder Kapo Nidwalden)