WOLFENSCHIESSEN / DALLENWIL: Hochwasserschutz-Arbeiten sind auf Kurs

Die Arbeiten zum Hochwasserschutz bei Wolfenschiessen gehen in die nächste Runde.

Drucken
Teilen
Die Brücke Oberau in Wolfenschiessen führt über die Engelberger Aa. (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)

Die Brücke Oberau in Wolfenschiessen führt über die Engelberger Aa. (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)

Die neuen Brücken über den Humligenbach und die Engelberger Aa, sowie die dazugehörige Strassenführung sind seit einigen Wochen befahrbar und an den Knoten Oberau angeschlossen. Die abschliessenden Deckbeläge der Fahrbahnen werden im Frühjahr 2015 eingebaut.

Im Winter steht die Baustelle jedoch nicht still, wie der Kanton mitteilt. Durch die tiefen Wasserstände sei der Winter die Hauptbauzeit im Wasserbau. Insbesondere die Arbeiten in der Sohle der Engelberger Aa könnten nur im Winter ausgeführt werden. In der Engelberger Aa entsteht in einer Baugrube, die wegen des anstehenden Grundwassers teilweise mit Spundwänden abgegrenzt werden musste, eine neue Blockrampe. Die Blockrampe stabilisiert die Höhenlage des Flussbetts unterhalb von Wolfenschiessen. Sie ist damit das Fundament der späteren Verbauungen für das Dorf Wolfenschiessen.

Nach Beendigung dieser Arbeiten werde die Engelberger Aa wieder in ihr angestammtes Bett zurückgeleitet und der Ausbau des Humligenbachs kann in Angriff genommen werden. Mit der abschliessenden Gestaltung des Humligenbachs geht gleichzeitig die Bepflanzung und Endgestaltung der Umgebung des Bauloses einher. Eine standorttypische Vegetation und ökologische Elemente für Kleinlebewesen werden mit Ruhebereichen und einem Weg für Spaziergänger kombiniert.

pd/nop