WOLFENSCHIESSEN: Gemeinderat soll zwei Sitze abgeben

Der Gemeinderat von Wolfenschiessen soll von neun auf sieben Mitglieder verkleinert werden. Mit diesem Antrag wird er auf dem linken Fuss erwischt.

Drucken
Teilen
Hans Kopp, Gemeindepräsident Wolfenschiessen. (Bild Markus von Rotz/Neue NZ)

Hans Kopp, Gemeindepräsident Wolfenschiessen. (Bild Markus von Rotz/Neue NZ)

Es sei zwar ein strategisches Ziel des Gemeinderats, die Anzahl Mitglieder zu reduzieren. «Doch wir wollten erst den neuen Gemeindeschreiber in Ruhe einarbeiten können», sagt Gemeindepräsident Hans Kopp. Nun muss sich der Rat schneller als erwartet mit seinem eigenen Ziel auseinandersetzen: Ferdinand Meyer, Präsident der SVP Wolfenschiessen, stellt zuhanden der Gemeindeversammlung vom 20. November den Antrag, den Rat von heute neun auf neu sieben Mitglieder zu verkleinern.

Am letztmöglichen Termin
Wie der Gemeinderat zum Antrag steht, geht aus der Botschaft an die Stimmberechtigten nicht hervor. Das hat seinen Grund: «Wir haben den Antrag kurzfristig und ohne Vorankündigung am letztmöglichen Eingabetermin erhalten und konnten im Gemeinderat noch nicht darüber diskutieren.» Man werde das nachholen und an der Gemeindeversammlung informieren, sagt Gemeindepräsident Hans Kopp. 

Markus von Rotz 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mitttwoch in der Neuen Nidwaldner Zeitung.