Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WOLFENSCHIESSEN: Helikopter streift Kabel von Transportseilbahn

Ein Helikopter hat beim Landeanflug auf die Bannalp in Wolfenschiessen das Kabel einer Transportseilbahn gestreift. Der Pilot konnte den Heli landen.
Auf der Bannalp kam es am Montag zu einem Zwischenfall. (Bild: Leserbild Margrith Imhof-Röthlin)

Auf der Bannalp kam es am Montag zu einem Zwischenfall. (Bild: Leserbild Margrith Imhof-Röthlin)

Der Zwischenfall ereignete sich bereits am Montagmorgen um 8.10 Uhr, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Vorbericht der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle (Sust) hervorgeht. Am Transporthelikopter sowie an der Bahn entstanden Sachschäden. Verletzt wurde niemand.

Der 52-jährige Pilot und eine 43-jährige Flughelferin wollten bei der Bergstation der Bannalpbahn zwischenlanden, um dort einen Behälter als Unterlast aufzunehmen, wie es im Bericht heisst.

Beim Landeanflug touchierte der Helikopter des Nidwaldner Rundflug- und Transportunternehmens Alpinlift Helikopter AG aus Buochs aus unbekannten Gründen mit dem Heckrotor das Kabel der Transportseilbahn.

sda/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.