WOLFENSCHIESSEN: Im «Alpina» kehrt wieder Leben ein

Im April wird das Restaurant Alpina wiedereröffnet. Die neuen Pächter wollen die einheimische, bodenständige Küche wieder aufleben lassen. Änderungen gibts auch in der «Eintracht» – sie steht zum Verkauf.

Philipp Unterschütz
Drucken
Teilen
Das Restaurant Alpina in Wolfenschiessen. (Bild: Philipp Unterschütz (24. September 2014))

Das Restaurant Alpina in Wolfenschiessen. (Bild: Philipp Unterschütz (24. September 2014))

Philipp Unterschütz

Theo Würsch, Besitzer der Gastro Online AG in Ballwil, der das «Alpina» vergangenen September vom vormaligen Inhaber Zakher Khan gekauft hat, wünschte sich möglichst bald einen Neustart mit einem einheimischen Pächter. Ab 20. März wird es so weit sein. Berti Frank (52) will mit ihrem Partner Marcel Staub (55) das «Alpina» wieder mit Leben füllen.

Viereinhalb Jahre hat das in Ennetbürgen wohnhafte Paar das «Clublokal» des FC Stans im Eichli geführt. Theo Würsch ist zufrieden. «Die meisten Interessenten kamen aus der Systemgastronomie. Zwar hätte ich von ihnen eine höhere Miete verlangen können. Als gebürtiger Nidwaldner wollte ich aber einheimische Pächter.» Dass der Erfolg des vormaligen Besitzers ausgeblieben sei, habe nämlich auch damit zu tun, dass der Afghane Khan bei den Einheimischen nicht so akzeptiert gewesen sei.

Umbauten wird es im «Alpina» keine geben, sagt Theo Würsch. Für kleinere Anpassungen an ihre Bedürfnisse hätten die neuen Pächter aber freie Hand. Gemietet haben Berti Frank und Marcel Staub einzig das Restaurant. «Der Mietvertrag mit dem Kanton für die ehemaligen Hotelzimmer, in denen Asylsuchende untergebracht sind, bleibt unverändert bis 2020 bestehen», erklärt Theo Würsch.

Gute einheimische Küche wie früher

«Wir werden einheimische, bodenständige Küche anbieten, teilweise auch nach alten Rezepten», verspricht Berti Frank. Die Speisekarte ist noch in Vorbereitung, soll aber immer wieder wechselnde Angebote mit saisonalen und regionalen Produkten beinhalten. Der Koch ist ein erfahrener Nidwaldner. Der Pizzaofen des Vorgängers ist verschwunden. Das ganze Lokal wird rauchfrei sein.

«Wir sind überzeugt, dass die gute einheimische Küche, wie sie früher im «Alpina» von den Odermatts gepflegt wurde, zieht», sind sich Berti Frank und Marcel Staub sicher. Und auch die Lage an der Strasse nach Engelberg sei gut. «Wir sehen uns primär als Dorflokal für die Einheimischen und werden beispielsweise auch die Vereine persönlich anschreiben.» Zudem hätten sie sich in ihrer Zeit im Eichli Stans ein grosses Beziehungsnetz aufbauen können.

Bestärkt in ihrem Entscheid, das «Alpina» zu übernehmen, hat die beiden auch der Umstand, dass es in der «Eintracht» in Wolfenschiessen ebenfalls zu Änderungen kommt. Gesucht wird ein neuer Gastgeber, das Gebäude steht momentan im Internet bei Remax zum Verkauf. Besitzer Gody Bissig sagte auf Anfrage, dass die jetzigen Pächter angekündigt hätten, dass sie aus gesundheitlichen Gründen aufhören wollen. Deshalb habe er sich zum Verkauf entschlossen. «Es ist aber ganz klar mein Ziel, dass das Restaurant bestehen bleibt», sagt Gody Bissig. Auch die Ausschreibung im Internet spricht diesbezüglich eine klare Sprache.

Kein Kaltstart, sondern warmlaufen

Starten wird Gastgeberin Berti Frank im «Alpina» mit einem Team von vier Personen in Restaurant und Küche – bei Bedarf mit weiteren Aushilfen – und Marcel Staub in der Administration. Vom 20. März bis am 8. April, wenn die offizielle Eröffnung ist, wolle man sich «warmlaufen». Im Angebot sind dann Znüni und jeweils zwei Mittagsmenus. Um 18 Uhr wird geschlossen. «Einerseits wollen wir uns an alles gewöhnen, andererseits aber auch mit den Leuten ins Gespräch kommen, damit sie uns kennen lernen», erklärt Berti Frank. Ab 8. April gehts dann los im Vollbetrieb mit Öffnungszeiten bis um 23 Uhr.

«Im Moment sind wir etwas gestresst, weil bis zur baldigen Eröffnung noch viel zu tun ist. Aber wir freuen uns riesig und sind guten Mutes», meint Berti Frank. In Vorbereitung ist übrigens auch die neue Webseite www.alpina-wolfenschiessen.ch , die nächstens aufgeschaltet wird.

Hinweis

Restaurant Alpina Wolfenschiessen. Warmlaufen ab Montag, 20. März, jeweils von 8.30 bis 18 Uhr mit Znüni und Zmittag. Offizieller Start am Samstag, 8. April, mit Apéro ab 17 Uhr. Öffnungszeiten 8.30 bis 23 Uhr. Sonntag ab 20 Uhr, Mittwoch ab 14 Uhr und Donnerstag geschlossen. Reservationen 079 213 47 07.