WOLFENSCHIESSEN: Pächter fürs «Alpina» gesucht

Das Restaurant Alpina ist zurzeit geschlossen. Der vormalige Inhaber Zahker Khan hat die Liegenschaft im vergangenen September an Theo Würsch verkauft.

Drucken
Teilen
Theo Würsch (Bild: PD)

Theo Würsch (Bild: PD)

Der Nidwaldner Unternehmer, der mit Gastro-Online in Ballwil Hotels und Restaurants einrichtet, hat das Restaurant und die 13 Hotelzimmer gekauft, die zurzeit an den Kanton für Asylsuchende vermietet sind.

«Mir liegt das ‹Alpina› als gebürtigem Nidwaldner am Herzen. Und die Odermatts als vormalige langjährige Besitzer kannte ich sehr gut», begründet der 55-jährige, in Buochs wohnhafte Unternehmer sein Engagement.

Vom «Alpina» sei er ­überzeugt. «Wolfenschiessen braucht dieses Restaurant an dieser super Lage an der Verkehrsachse nach Engelberg. Das rentiert sich, wie auch Werni Odermatt über 30 Jahre lang bewiesen hat.» Dass der Erfolg bei Zahker Khan ausblieb, erklärt er sich damit, dass der Afghane bei den Einheimischen nicht so akzeptiert gewesen sei.

Wann das «Alpina» wieder seine Tore öffnet, konnte Würsch nicht genau sagen. «Ich hoffe aber möglichst bald. Das Restaurant ist vollständig eingerichtet und betriebsbereit. Theoretisch kann noch diese Woche jemand zu wirten anfangen.» (map)