WOLFENSCHIESSEN: Schüler jagen dem Ball nach

Mit einem Turnier haben die Wolfenschiesser Schüler ihren neuen Fussballplatz eingeweiht. Die Euro 08 trug das Ihrige dazu bei.

Drucken
Teilen
Mit einem Turnier weihten die Kinder am 3. September den neuen Fussballplatz ein. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Mit einem Turnier weihten die Kinder am 3. September den neuen Fussballplatz ein. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Seit Mitte August hat das Wolfenschiesser Zälgli-Schulhaus einen eigenen Fussballplatz. Es ist eine Fussball-Bandenanlage, eine so genannte Outdoor-Soccerarena.

«Das ist eine ideale Pausenplatzergänzung, welche von den Schülern auch rege benutzt wird», sagt Schulleiter David Schmid. Doch auch ausserhalb der Schulzeiten stosse der Fussballplatz auf grosses Interesse. Die ganze Anlage kann bei Bedarf abmontiert werden, damit der Platz bei grossen Anlässen wie einer Gemeindeversammlung auch als Parkplatz dienen kann.

Die Anlage kostete 35'000 Franken. Den grössten Teil der Kosten übernahm die europäische Fussballunion (Uefa) im Rahmen eines Förderprogramms, ausgelöst durch die Euro 08. Den Rest teilten sich der Schweizerische Fussballverband, die Dreifuss-Stiftung und der Kanton.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.