WOLFENSCHIESSEN: Sicherheit der Bahnübergänge verbessert

Die Sanierungen entlang der Zentralbahn schreiten voran. Die Umbauarbeiten am Knoten Oberau-/Humligenstrasse sind abgeschlossen. Trotzdem müssen noch zahlreiche Übergänge gesichert werden.

Drucken
Teilen
Bei der Sanierung der Übergänge der Zentralbahn in Wolfenschiesen tut sich etwas. (Bild Corinne Glanzmann)

Bei der Sanierung der Übergänge der Zentralbahn in Wolfenschiesen tut sich etwas. (Bild Corinne Glanzmann)

Der neue Bahnübergang und die neue Brücke werden am Mittwoch um spätestens 16 Uhr für den Verkehr geöffnet. Gleichzeitig wird auf diesen Zeitpunkt hin die temporäre Umleitung Oberau aufgehoben, wie das Tiefbauamt des Kantons Nidwalden mitteilt.

Die Bauarbeiten am Knoten Oberau-/Humligenstrasse sowie an der Brücke hätten ohne nennenswerte Zwischenfälle termingerecht abgeschlossen werden können. Mit den beiden Bauwerken sei die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer deutlich verbessert worden.

Schrankenanlage und Hochwasserschutz

Dank den baulichen Anpassungen sei die Brücke nun auf ein sogenanntes «Jahrhundert-Hochwasser» ausgelegt. Gleichzeitig wurde die Gewichtslimite von 10 auf 32 Tonnen erhöht. Der neue Bahnübergang Oberau wurde nun mit einer Schrankenanlage gesichert und entspricht damit den verschärften Sicherheitsanforderungen des Bundesamtes für Verkehr.

Die Zufahrt zum Gewerbe und der Sammelstelle erfolgt nun ebenfalls über diese neue Erschliessung. Der bisherige, südwärts liegende Bahnübergang «Holzwolle» an der Fabrikstrasse wurde aufgehoben.

Weitere Arbeiten in der Engelberger Aa

Im Anschluss an die Eröffnung der neuen Brücke wird in der zweiten Phase des Hochwasserschutzprojektes die bisherige Holzbrücke zurückgebaut und es beginnen weitere Bauarbeiten in der Engelberger Aa, welche voraussichtlich im Frühjahr 2015 abgeschlossen werden.

Beim Knoten Oberau-/Humligenstrasse werden noch Fertigstellungsarbeiten im Böschungsbereich ausgeführt, die den Verkehr nicht tangieren. Im Frühsommer 2015 erfolgt dann auf der Strasse der Einbau des Deckbelages.

Noch zahlreiche Übergänge ungesichert

Im Gebiet Wolfenschiessen müssen noch zahlreiche Übergänge über die Gleise der Strecke Luzern-Engelberg OW der Zentralbahn (zb) saniert werden. Auf dem noch nicht gesicherten Übergang Allmend hat sich im August ein schweres Unglück mit drei Toten und fünf Verletzten ereignet.

pd/uus/sda