Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

WOLFENSCHIESSEN/DALLENWIL: Gleitschirmpilot hängt stundenlang am Seil

Am Montag hat sich ein Gleitschirmflieger unglücklicherweise in einem Kabel in der Gegend zwischen Wolfenschiessen und Dallenwil verfangen. Die Rega konnte den Mann am Montagabend retten.
Fallschirmspringer (Symbolbild) (Bild: Izedin Arnautovic)

Fallschirmspringer (Symbolbild) (Bild: Izedin Arnautovic)

Am frühen Montagabend hat sich ein Gleitschirmflieger unglücklicherweise in einem Kabel in der Gegend zwischen Wolfenschiessen und Dallenwil verfangen. Die Rega konnte den Mann am späten Abend nach einer stundenlangen Aktion retten.

Der Gleitschirmflieger aus dem Kanton Luzern hatte sich über dem Humligentobel im Seil einer Transportseilbahn verheddert, wie Josef Odermatt, Chef der Alpinen Rettung Stans, auf Anfrage erklärte. Der Mann kenne sich in der Region gut aus und habe eigentlich um das Seil gewusst, das man sehr schlecht sehen könne. Der Zwischenfall hatte sich um 17 Uhr ereignet. Erst um 20.30 Uhr hatte der Gleitschirmpilot laut Odermatt wieder festen Boden unter den Füssen. «Die Rettungsaktion war recht aufwendig», sagt Odermatt.

Helfer mussten sehr vorsichtig agieren

Er bestätigt Informationen der Rega, dass die Herausforderung darin bestand, dass der Helikopter dem verfangenen Gleitschirm nicht allzu nahe kommen durfte, da der Abwind der Rotoren den Schirm sonst möglicherweise hinuntergeweht hätte. Daher wurde ein Rettungsspezialist der Alpinen Rettung Schweiz per Rettungswinde in sicherer Entfernung zum Gleitschirmflieger auf das Seil hinuntergelassen. Dieser arbeitete sich dann entlang des Seils zum Gleitschirmflieger vor. Odermatt sagt: «Dabei war es wichtig, das Seil nicht zu sehr zu bewegen, damit der Pilot nicht geschüttelt und nach unten geworfen wird.» Schliesslich konnte er vom Fachmann zu Boden gelassen werden. «Nach einem kurzen Check durch den Rega-Arzt konnte der Mann nach Hause», sagt Odermatt. Er war unverletzt geblieben. (fmü/mvr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.