ZENTRALBAHN: Stansstad kämpft für Interregio-Halt

Durch den neuen Fahrplan fällt in Stansstad der Schnellzughalt weg. Die Gemeinde hat insistiert.

Drucken
Teilen
Stansstad wehrt sich gegen Verschlechterungen auf den Fahrplan 2011. (Bild Geri Wyss/Neue NZ)

Stansstad wehrt sich gegen Verschlechterungen auf den Fahrplan 2011. (Bild Geri Wyss/Neue NZ)

Wer heute von Stansstad nach Engelberg fährt, kann bequem in die Zentralbahn steigen und in den Tourismusort reisen. Ab Dezember ist dies anders. Mit dem Fahrplan 2011 hält der Interregio in Stansstad nicht mehr. Das bedeutet, dass die Passagiere in Stans umsteigen und Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

Neu hält «Titlis-Express»
Dagegen wehrt sich die Gemeinde Stansstad und ist bei der Zentralbahn vorstellig geworden. Unter anderem fordert sie, dass auch mit dem Fahrplan 2011 noch Halte des Schnellzuges möglich sein sollen.

Der Leiter Verkauf und Marketing der Zentralbahn, Ivan Buck, sagte gegenüber der Neuen Nidwaldner Zeitung, dass künftig der so genannte «Titlis-Express», der während der Saison zwischen Luzern und Engelberg fährt, neu in Stansstad stoppen wird. Buck erwähnte auch, dass der neue Bahntunnel vor Engelberg allein kaum eine schnellere Fahrzeit bringen wird. Die Aufhebung der Interregio-Halte machen den Unterschied.

Geri Wyss

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.