Zu schnell gefahren – Totalschaden

Am Sonntagabend hat sich auf der A2 in Hergiswil ein Selbstunfall mit einem Sachschaden von zirka 15'000 Franken ereignet. Verletzt hat sich dabei niemand.

Drucken
Teilen

Der 20-jährige Lenker fuhr gemäss eigenen Angaben mit seinem Personenwagen mit übersetzter Geschwindigkeit von Hergiswil kommend auf der Autobahn Richtung Luzern, so die Kantonspolizei Nidwalden. Wenige hundert Meter vor der Kantonsgrenze wollte er ein anderes Fahrzeug überholen. 

Dabei verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug – es kollidierte mit der linken Betonmauer. Anschliessend
überquerte es nach rechts beide Fahrspuren und kollidierte innerhalb von hundert Metern zweimal mit der rechten Leitplanke. Der Wagen erlitt dabei Totalschaden.

dko