Zugstrecke Stans-Engelberg wieder in Betrieb

Auf der Strecke Luzern-Stans-Engelberg ist es zu Verspätungen und Zugsausfällen gekommen. Grund war eine Stellwerkstörung.

Drucken
Teilen
Ab Stans Richtung Engelberg geht nichts mehr. (Bild: Archiv Neue NZ)

Ab Stans Richtung Engelberg geht nichts mehr. (Bild: Archiv Neue NZ)

Auf der Zentralbahnstrecke zwischen Stans und Engelberg ging am Dienstagnachmittag gar nichts mehr. Grund war eine Stellwerkstörung in Dallenwil, Wolfenschiessen und Grafenort. Deshalb war die Zugstrecke zwischen Stans und Engelberg unterbrochen. Der Schaden konnte in der Zwischenzeit behoben werden. Um 18.06 konnte der erste Zug den Bahnhof Luzern wieder fahrplanmässig verlassen. Während dem Ausfall verkehrten Bahnersatzbusse und es musste mit Verspätungen gerechnet werden.

Einen Zusammenhang zwischen der Störung und dem neu eröffneten Steilrampentunnel zwischen Grafenort und Engelberg bestand nicht, so Ivan Buck, Mediensprecher der Zentralbahn.

Bereits am Montag war dieselbe Strecke zwischen 7.30 und 10 Uhr unterbrochen. Grund war ebenfalls eine Stellwerkstörung in Dallenwil.

rem/jvf/zim

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Nidwaldner Zeitung.