Zwei Selbstunfälle auf Nidwaldner Strassen

Im Kanton Nidwalden kam es am Sonntagabend zu zwei Selbstunfällen: In Ennetmoos touchierte eine Velofahrerin den Randstein und stürzte und in Buochs fuhr eine Autofahrerin nach Sekundenschlaf in eine Mauer.

Drucken
Teilen

Auf der Poststrasse in Ennetmoos ist am Sonntag um zirka 17.50 Uhr eine Velofahrerin gestürzt. Die Frau fuhr in Richtung Stans, als ihr Fahrrad einen Randstein touchierte. Laut Angaben der Kantonspolizei Nidwalden verletzte sie sich dabei an der Schulter.

In Buochs ereignete sich um 18.05 Uhr ein Selbstunfall mit einem Auto. Eine Lenkerin fuhr mit ihrem Wagen von Buochs in Richtung Beckenried. Nach der Verzweigung Hobiel kam das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte massiv mit einer Stützmauer. Die Unfallverursacherin, welche laut eigenen Aussagen kurz am Steuer eingenickt war, verletzte sich beim Aufprall nicht. Es entstand beträchtlicher Sachschaden.

pd/bep