NORI RICKENBACHER: Wenn die Schweizer Mundart auf Country trifft

Der Brunner Musiker Nori Rickenbacher spannt mit Reto Burrell und Kisha zusammen. New Country, in Schweizerdeutsch gesungen, war für die drei Musiker eine neue Erfahrung.

Drucken
Teilen
Nori Rickenbacher (Mitte) arbeitet im Studio in Wolfenschiessen am neuen Projekt mit Kisha und Reto Burrell. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Nori Rickenbacher (Mitte) arbeitet im Studio in Wolfenschiessen am neuen Projekt mit Kisha und Reto Burrell. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

In einem Proberaum in Wolfenschiessen arbeiten drei Schweizer Musiker seit Oktober auf Hochtouren. Der Brunner Nori Rickenbacher, Reto Burrell und Kisha werden im September ihre New-Country-Scheibe «CH» herausgeben. Ein Projekt, das für alle viel Neues mit sich bringt. «Bisher war New Country für mich nur gleich Keith Urban», sagt Nori Rickenbacher. Mit ihrem Album wollen die drei Musiker etwas Seltenes produzieren. Etwas, das man nicht so oft hört.

Im Moment werden in Wolfenschiessen Texte geschrieben und Demos aufgenommen. «Da wir vor allem auf natürliche Instrumente und unsere Stimmen setzen ist es wichtig, dass wir vorbereitet sind wenn wir dann mit der Band am proben sind», erklärt Reto Burrell. Bereits im Juni wollen die drei im Studio an den Aufnahmen sein. Am 12. September wird die Platte in Gstaad an der Country-Night getauft.

Sara Häusermann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.