Nutzungsplanung Schwyz wird rechtskräftig

Eine sieben Jahre lange Planungsarbeit - mit etlichen Einsprachen und Beschwerden - geht zu Ende. Die revidierte Nutzungsplanung der Gemeinde Schwyz wird rechtskräftig.

Drucken
Teilen
Der Zonenplan der Gemeinde Schwyz. (Bild: pd)

Der Zonenplan der Gemeinde Schwyz. (Bild: pd)

Der Zonenplan, Erschliessungsplan und das Baureglement können dem Schwyzer Regierungsrat nun vorgelegt werden. Die Gemeinde Schwyz setzt die revidierte Nutzungsplanung inkraft. Laut einer Mitteilung der Gemeinde Schwyz ist damit die siebenjährige Planungsarbeit mit Einsprache- und Beschwerdeverfahren über alle kantonalen Instanzen abgeschlossen.

22 Hektaren neues Bauland

Der 20-jährige Zonenplan der Gemeinde Schwyz gilt nicht mehr. Die Lage der neuen, rund 22 Hektaren grossen Bauzonen, sei auf einem kommunalen Richtplan abgestützt. Die bauliche Entwicklung werde in wenigen Gebieten des «Seewen-Feld», des «Mättivor Schwyz» und des «Hof Ibach» ermöglicht. Für diese müssen Gestaltungspläne erstellt, die dann ins Genehmigungsverfahren geschickt werden.

pd/sda/ks