OBERARTH: Unfallfahrerin wurde Billett entzogen

Gesperrte Gotthardstrasse in Oberarth am Dienstagnachmittag: Zwei Fahrzeuge waren ineinander geprallt. Die Kollision forderte drei Verletzte. Der 71-jährigen Verursacherin hat die Polizei das Billett abgenommen.

Drucken
Teilen
Die beiden Wagen sind reif für den Schrottplatz. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die beiden Wagen sind reif für den Schrottplatz. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Unfall ereignete sich vor 14.45 Uhr. Mitten auf der Gotthardstrasse in Oberarth war es auf der Höhe Schmidlin zu einer Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. Die Autos blockierten beide Fahrspuren. Die Polizei sperrte den Strassenabschnitt vorübergehend ab. Von Goldau und von Arth her wurde der Verkehr umgeleitet.

Eine 71-jährige Autolenkerin geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Dabei wurden sie und ihr 83-jähriger Beifahrer sowie die 37-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Autos leicht bis mittelschwer verletzt. Der Führerausweis der Unfallverursacherin wurde abgenommen.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Unfallursache bildet Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. gh

Die Strasse war vorübergehend nicht befahrbar. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Strasse war vorübergehend nicht befahrbar. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Zum Unfallhergang gibt es noch keine Angaben. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Zum Unfallhergang gibt es noch keine Angaben. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)