Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Engelberger Gemeindeversammlung genehmigt sämtliche Geschäfte

Sowohl das Budget mit einem Plus von 1,16 Millionen Franken als auch die weiteren Geschäfte wurden von den Stimmberechtigten der Talgemeinde gutgeheissen.
Martin Uebelhart
Das Engelberger Gemeindehaus. (Bild: Corinne Glanzmann, 7. August 2018)

Das Engelberger Gemeindehaus. (Bild: Corinne Glanzmann, 7. August 2018)

Mit Einnahmen von 30,6 Millionen Franken rechnet das Budget der Gemeinde Engelberg für das kommende Jahr. Finanzchef und Statthalter Seppi Hainbuchner konnte am Dienstag den 150 anwesenden Stimmberechtigten einen Ertragsüberschuss von 1,16 Millionen Franken präsentieren.

Ein Änderungsantrag verlangte die Erhöhung der Aufwendungen von 50'000 Franken für den Ordnungsdienst – vor allem im Bereich der Nachtruhe – um 20'000 Franken. Die Versammlung lehnte den Antrag ab und genehmigte das Budget einstimmig. Nettoinvestitionen sind für 2019 in der Höhe von knapp 7,2 Millionen vorgesehen.

Die Talgemeinde genehmigte am Dienstagabend sämtliche Geschäfte. Darunter eine Anpassung des Zonenplans, die eine Sanierung und Erweiterung des Hotels Terrace ermöglichen soll, sowie die Erhöhung der jährlichen Tourismusförderungsabgabe der Einwohnergemeinde an die Engelberg-Titlis Tourismus AG von 120 000 auf 200 000 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.