15'000 Tagespatente: Rekord am Lungerersee

Noch nie haben so viele Hobbyfischer am Lungerersee ihre Angel ausgeworfen. Angelockt werden die Massen mit einer hohen Erfolgsquote.

Red.
Drucken
Teilen
Nirgendwo im Kanton Obwalden ist das Fischen so beliebt wie am Lungerersee. (Bild: Romano Cuonz / Neue OZ)

Nirgendwo im Kanton Obwalden ist das Fischen so beliebt wie am Lungerersee. (Bild: Romano Cuonz / Neue OZ)

«Wir trauten unseren Augen nicht, als wir dieser Tage feststellten, dass heuer 15'000 Tagespatente verkauft wurden», schwärmt der Fischereiverantwortliche Willy Walker. Zum Vergleich: Beim Start des Fischerparadieses Lungern 2011 waren es noch 4000 Tagespatente.

Die Erfahrung zeigt: Die Zahl verkaufter Patente steht und fällt mit den Erfolgschancen der Petrijünger. «Wir bieten den Erfolg, das ist entscheidend», gibt Walker unumwunden zu. Bis zum September seien pro Patent drei Fische gefangen worden. «Das ist, verglichen mit unseren Einsätzen, eine Wiederfangquote von 56 Prozent», rechnet Walker vor.

Im Lungerersee sind allein dieses Jahr gut 20 Tonnen Fische eingesetzt worden. Eine Riesenmenge. Darunter auch wahre Prachtexemplare, mit welchen sich Trophäenfischer auf der Website des Fischerparadieses gerne brüsten.