21 Töfffahrer werden nach Geschwindigkeitskontrollen auf Glaubenbergstrasse angezeigt

Mehrere Töfffahrer befuhren einen Strassenabschnitt zwischen Stalden und Langis gleich mehrmals zu schnell. Der schnellste war mit 126 Stundenkilometer unterwegs, während ein anderer mehrere hundert Meter auf seinem Hinterrad fuhr.

Drucken
Teilen

(sok) Die Kantonspolizei Obwalden hat wegen Meldungen von Anwohnern und anderen Verkehrsteilnehmern sowie eigenen Feststellungen die Kontrollen im Strassennetz des Kantons Obwalden und insbesondere auf den Passstrassen erhöht, wie sie am Dienstag mitteilt.

Bei einer Geschwindigkeitsmessung am 20. September – einem Sonntagnachmittag – wurden auf der Glaubenbergstrasse zwischen Stalden und Langis innerhalb von eineinhalb Stunden 21 Motorräder erfasst, welche die Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde überschritten. Darunter befanden sich laut Mitteilung auch einige Töfffahrer, die diesen Abschnitt gleich mehrfach befuhren. Einer durchfuhr die Messstelle gar viermal auf dem Hinterrad mit jeweils rund 110 Kilometer pro Stunde.

Lasermessgerät der Kantonspolizei Obwalden bei der Glaubenbergstrasse zwischen Stalden und Langis. Mit dem Gerät kann aus bis zu 600 Metern Entfernung die Geschwindigkeit gemessen werden.

Lasermessgerät der Kantonspolizei Obwalden bei der Glaubenbergstrasse zwischen Stalden und Langis. Mit dem Gerät kann aus bis zu 600 Metern Entfernung die Geschwindigkeit gemessen werden.

Bild: Kantonspolizei Obwalden

Die betroffenen Töfffahrer wurden bei der Staatsanwaltschaft Obwalden angezeigt. Nebst dem Überschreiten der signalisierten Höchstgeschwindigkeit sind gemäss der Kantonspolizei «Unnötiges Umherfahren», «Verursachen von Lärm» und «Nichtbeherrschen von Fahrzeugen» weitere Widerhandlungen, welche zur Anzeige gebracht werden. Einige Töfffahrer müssen mit Führerausweisentzügen rechnen.

Die Kantonspolizei Obwalden schreibt weiter, dass Lärmreklamationen, die mit zu schnellem Fahren einhergehen, stetig zunehmen würden, weshalb sie die die Kontrollen weiterhin erhöhen und entsprechende Messungen vornehmen werde.