30 Häuser und ein Hotel in Planung

Die Feriensiedlung Stockenmatt zwischen Sarnen und dem Glaubenberg soll massiv ausgebaut werden. Die Anlage wird zum Alpenresort.

Drucken
Teilen
Das Alpenresort Stockenmatt: Im Endausbau mit einem Hotel (vorne) und rund 30 weiteren Häusern. (Bild: PD)

Das Alpenresort Stockenmatt: Im Endausbau mit einem Hotel (vorne) und rund 30 weiteren Häusern. (Bild: PD)

Die Investoren, ein Generalunternehmer aus dem Kanton Bern und eine Firma aus Holland, setzen auf Schweizer und zugleich auf EU-Bürger, vorab aus den Niederlanden und aus Deutschland, die einen Erstwohnsitz suchen. Die Krise im Euroraum verlange nach Investitionen in sichere Werte, argumentieren sie. Der Verkauf von Wohneigentum auf 1000 bis 1100 Meter über Meer an sonniger Südlage hat am 11.11.11 begonnen.

In einer ersten Etappe mit Baubeginn im Frühjahr 2012 werden – genügend Kaufinteressenten vorausgesetzt – die ersten drei Gebäude mit 16 Appartements hochgezogen. Schlussendlich soll das Alpenresort Stockenmatt aus einem Hotel mit Wellnessbereich und Panoramarestaurant und rund 30 Häusern bestehen. Die Investoren beteuern, dass sie an «kalten Betten» nicht interessiert sind. Die Wasserversorgung ist bereit, Quartierplan und Bau der ersten Etappe sind bewilligt.

Primus Camenzind

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Obwaldner Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.