ALPNACH: Ein Minus in der Alpnacher Gemeinderechnung

Die Gemeinderechnung 2008 von Alpnach schliesst mit einem Minus von rund 607'000 Franken. Budgetiert war ein Ertrag von 77'900 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gemeinde Alpnach, im Vordergrund das Industriequartier. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Die Gemeinde Alpnach, im Vordergrund das Industriequartier. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Die Stimmberechtigen haben an der Gemeindeversammlung vom Donnerstag die Gemeinderechnung 2008. Wie es in einer Mitteilung der Gemeinde heisst, resultierte anstelle des budgetierten Ertrages von 77'900 Franken ein Aufwandüberschuss von rund 607'000 Franken.

Das Eigenkapital der Gemeinde verkleinere sich damit von rund 6,17 Millionen Franken auf zirka 5,56 Millionen. Grund für die negativen Zahlen sei die Steuergesetzesrevision 2007, aus welcher rund 623'000 Franken an Steuerausfällen resultierten, schreibt die Gemeinde weiter.

Aufgaben- und Finanzplanung für fünf Jahre
Der Gemeinderat möchte laut Mitteilung noch in diesem Jahr eine integrierte Aufgaben- und Finanzplanung für die kommenden fünf Jahre erstellen. Darin werde einerseits auf der Grundlage der vorhandenen Planungsinstrumente aufgezeigt, welche Aufgaben in der Gemeinde in den nächsten Jahren zu erfüllen seien.

Andererseits werden laut Mitteilung daraus direkt auch die zu erwartenden finanziellen Auswirkungen aufgezeigt. Die Planung soll mindestens jährlich auf die Richtigkeit hin überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

ana