ALPNACH: Krummenacher in stiller Wahl als Gemeindepräsident gewählt

Fristgerecht ist bei der Gemeindekanzlei Alpnach eine Kandidatur für das Gemeindepräsidium angemeldet worden. Heinz Krummenacher wurde vom Gemeinderat als still gewählt erklärt.

Drucken
Teilen
Heinz Krummenacher. (Bild: pd)

Heinz Krummenacher. (Bild: pd)

Die Frist zur Einreichung für eine Kandidatur des Gemeindepräsidiums sowie des Vizepräsidiums für die Legislaturperiode 2016 – 2020 war am 29. Februar, 17 Uhr, abgelaufen. Für das Präsidium wurde als einziger Kandidat der Politikwissenschaftler Heinz Krummenacher, bisher, von der IG Pro Heinz Krummenacher vorgeschlagen.

Auch für das Vizepräsidium wurde ein Vorschlag eingereicht, wie die Gemeinde Alpnach am Montag mitteilte. Als einziger Kandidat wurde Thomas Wallimann, bisher, als parteiloser nominiert.

An seiner Sitzung vom 7. März hat der Gemeinderat Alpnach die beiden Kandidaten als still gewählt erklärt.

pd/zim