ALPNACH: Leck setzt Gemeindehaus-Keller unter Wasser

Ein Wasser­leitungsbruch hat den Keller des Gemeindehauses von Alpnach überschwemmt. Betroffen ist auch das Gemeindearchiv.

Drucken
Teilen
Der überflutete Keller im Gemeindehaus Alpnach. (Bild zVg)

Der überflutete Keller im Gemeindehaus Alpnach. (Bild zVg)

Am Ostermontag-Abend rückte die Feuerwehr Alpnach zum Gemeindehaus aus, weil ein Wasserleitungsbruch das gesamte Untergeschoss 10 Zentimeter unter Wasser setzte. Das Wasser lief beim Zulauf zum Boiler aus. Wie die Gemeinde Alpnach weiter mitteilt, gelang es noch in derselben Nacht, den Defekt zu reparieren und alles Wasser abzupumen.

Gemeindearchiv betroffen
Auch das Gemeindearchiv war vom Wasserleitungsbruch betroffen. Nur wenige Akten des Gemeindearchivs, das sich im Kellergeschoss befindet, seien aber vom Wasser direkt betroffen, so die Gemeinde Alpnach weiter. Die Archivakten sind vorsichtshalber mit genügend Abstand zum Boden gelagert. Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit in den Archivräumen sind noch in der gleichen Nacht die alten, wertvollen und ledergebundenen Archivbänder in höher gelegene Räume verlegt worden.

Holzplatten müssen ersetzt werden
Hingegen standen die holzverkleideten Sockel der Archivierungsanlagen im Wasser. Um Fäulnis und Schimmelpilz zu verhindern, müssen diese Holzplatten ersetzt werden. Dies könne aber erst geschehen, wenn der Raum vollständig ausgetrocknet sei. Diese Arbeit werde einige Wochen in Anspruch nehmen, so die Gemeinde weiter.

rem