ALPNACH: Neulenkerin fährt Auto zu Schrott

Weil eine 18-Jährige mit dem Auto zu schnell von der Autostrasse abfuhr, ist der Wagen am Freitag bei Alpnach OW in eine Leitplanke geprallt. Dabei wurden die Neulenkerin und ein Beifahrer leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden.

Merken
Drucken
Teilen
Der Unfallwagen erlitt Totalschaden. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Der Unfallwagen erlitt Totalschaden. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Die Unfallstelle in Alpnach Dorf. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Die Unfallstelle in Alpnach Dorf. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Am Freitagmorgen, um ca. 1.40 Uhr, fuhr eine Autolenkerin auf der Autostrasse A8 von Sarnen in Richtung Alpnach. Bei der Ausfahrt Alpnach Süd verliess sie die Autostrasse mit überhöhter Geschwindigkeit, sodass sie geradeaus über die Hofmättelistrasse fuhr und das Auto mit der dortigen Leitplanke kollidierte.

Bei der Lenkerin handelt es sich um eine 18-jährige Schweizerin. Sie ist seit Kurzem im Besitz des Führerausweises Kat. B auf Probe. Die Fahrzeuglenkerin und ihr Beifahrer wurden durch die Kollision leicht verletzt. Mit dem aufgebotenen Rettungsdienst wurden sie ins Spital gebracht.

Das Fahrzeug erlitt durch die Kollision Totalschaden und an der Strassenanlage entstand erheblicher Sachschaden.

pd/shä