ALPNACH: Schwerer Unfall an einer Tyrolienne

In Alpnach ereignete sich ein schwerer Unfall an einer selbst eingerichteten Tyrolienne, einer Vorrichtung zum Abseilen. Ein Mann fiel aus einer Höhe von vier bis fünf Metern kopfvoran zu Boden.

Drucken
Teilen
Ein Mann – hier in einem Seilpark – seilt sich an einer Tyrolienne ab. (Symbolbild Edi Wismer/Neue LZ)

Ein Mann – hier in einem Seilpark – seilt sich an einer Tyrolienne ab. (Symbolbild Edi Wismer/Neue LZ)

Der Vorfall ereignete sich bei der Grillstelle beim Biotop Etschi in Alpnach am Sonntagnachmittag, zirka um 16.15 Uhr, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilt.

Ein zirka 40 Jahre alter Mann spannte ein statisches Seil schräg über den Grillplatz. Als der Mann anschliessend an seinem Klettergurt gesichert das Seil zum ersten Mal herunter glitt, riss das Seil. In der Folge stürzte der Verunfallte vier bis fünf Meter kopfvoran auf den Boden. Mit schwersten Kopfverletzungen wurde der Verunfallte mit der Rega ins Kantonspital Luzern überflogen. Gemäss Angaben handelt es sich beim Verunfallten um eine seilkundige Fachperson. Aus welchem Grund das statische Seil plötzlich riss, wird von der Kantonspolizei Obwalden nun abgeklärt.

ost